TYPO3 Plattform.

Projekt-Beschreibung

Jugend und Medien ist eine Plattform, die unterschiedlichen Zielgruppen wichtige und aktuelle Informationen rund um die heutigen Medien bietet. Die Inhalte richten sich sowohl an Eltern als auch an Institutionen und Lehrpersonen und sollen über den Umgang von Jugendlichen mit Medien wie Handy, iPad & Co. aufklären. Kern des Auftritts bildet eine Angebotsdatenbank, die schweizweite Angebote auflistet und dem Besucher zugänglich macht.

Mehr anzeigen

Fakten

  • Komplett dreisprachige TYPO3-Lösung.
  • Angebotsdatenbank - eine komplexe, vollständig via TYPO3 administrierte Datenbanklösung, welche Angebote unterschiedlicher Formate auf der Webseite abbildet.
  • Jedes Angebot besteht aus einer eigenen Detailseite mit Infotext und zugewiesenen Parametern wie bspw. Kanton, Zielgruppe und Medientyp.
  • Jedem Angebot können beliebig viele Dokumente zugewiesen werden - den Dokumenten können ausserdem Sprachen zugewiesen werden - Dokumente gleicher Sprache werden automatisch gruppiert und gemeinsam auf der Webseite zum Download angeboten.
  • Von der ersten Seite des Hauptdokuments wird automatisch ein Vorschaubild generiert.
  • Jedes Angebot ist mit einem Anbieter verknüpft.
  • Mit dem aktuellen Angebot verwandte Datensätze werden automatisiert ermittelt und aufgeführt.
  • Eine komplexe Suchfunktion erlaubt das gezielte Filtern nach Angeboten - die Textsuche durchsucht auch den Inhalt der mit den Angeboten verknüpften Dokumente.
  • Verwaltungsoberfläche - mittels eines komplett neu programmierten TYPO3 Moduls können die Anbieter die Angebote selbständig bewirtschaften.
  • Die Backend Verwaltungsoberfläche ist über eine SimulateBE-Extension mit einem Frontend Login verknüpft: Anbieter können sich über die Webseite einloggen und werden dann automatisch im TYPO3 Backend eingeloggt. Dort können sie ihre Angebote über die Verwaltungsoberfläche erfassen und bearbeiten.
  • Ein Workflow ermöglicht den Anbietern, ihre Angebote unabhängig zu administrieren - gleichzeitig werden alle Änderungen im Entwurfsmodus getätigt (Workspaces), so dass diese noch von den Administratoren des BSV geprüft und dann veröffentlicht werden können.
  • Mailing System - ein Mailing System prüft regelmässig die im TYPO3 vorhandenen Anbeiter und löst Reminder E-Mails aus, wenn diese längere Zeit inaktiv sind - so soll eine hohe Aktualität sichergestellt werden.
  • Verschiedene Module sollen die Interaktion zwischen Besucher und Webseite ermöglichen.
  • Kommentare - Besucher können die Angebote kommentieren - die Kommentare werden direkt unterhalb der Angebotsdetails aufgeführt.
  • Rating - jedes Angebot kann vom Besucher bewertet werden. Der Durchschnitt wird direkt beim Angebot abgebildet.
  • RSS - News und Medienmitteilungen können vom Besucher via RSS abonniert werden.
  • Sämtliche Angebote wurden ursprünglich aus einer externen Datenbank importiert - dazu wurde eine komplexe Import-Schnittstelle entwickelt, welche sämtliche Relationen und Daten ins TYPO3 importiert hat.
  • Mittels den kantonalen Strategieseiten sollen die Strategien der Kantone präsentiert werden. Die jeweiligen Koordinaten der zuständigen Kantonsstellen werden automatisch aus einem Adressddatensatz ausgelesen und abgebildet.
  • Veranstaltungen - das Modul wurde für die Webseite überarbeitet, so dass es Besuchern möglich ist, eigene Fachveranstaltungen per Formular einzureichen - die Veranstaltungen werden automatisiert im TYPO3 erfasst und können dort von den Administratoren geprüft und veröffentlicht werden - die erfassten Termine werden auf der Webseite nach Monat gruppiert aufgelistet.
  • Neuigkeiten können über das TYPO3 News Modul platziert werden.
  • Static File Cache erhöht die Performance der Webseite.
  • Die Suchfunktion der Webseite basiert auf dem TYPO3 Crawler, der die Webseite regelmässig indexiert und damit die Suchresultate aktuell hält.
  • Mittels benutzerfreundlicher Funktionen wie bspw. Dropout-Boxen soll die Navigation auf der Webseite möglichst einfach gestaltet werden.
  • Die Redakteure des BSV wurden in zwei Schulungen eingehend auf das System geschult.